Der Mann mit den zwei Augen: Roman PDF/EPUB Ó Mann

Der Mann mit den zwei Augen: Roman PDF/EPUB Ó Mann

Der Mann mit den zwei Augen: Roman [PDF] ✓ Der Mann mit den zwei Augen: Roman Author Matthias Zschokke – Larringtonlifecoaching.co.uk Tragisch oder komisch Abgr ndig oder banal Allt glich oder au ergew hnlich Der Roman balanciert zwischen diesen Gegens tzen ebenso wie sein Protagonist, von dem man nur gerade erf hrt, dass er zwei Au Tragisch oder komisch Abgr mit den PDF/EPUB ä ndig oder banal Allt glich oder au ergew hnlich Der Roman balanciert zwischen diesen Gegens tzen ebenso wie sein Protagonist, von dem man nur gerade erf hrt, dass er zwei Augen hat und eine Nase, und der in einer Selbstbeschreibung von sich sagt Ich komme im Mantel, in einem sandfarbenen, und in Der Mann Kindle - der linken Hand halte ich voraussichtlich einen kleinen sandfarbenen Koffer Ich bin durchschnittlich gro , habe durchschnittlich kurzes, sandfarbenes Haar, und rechts von mir wird eine Frau gehen, die etwa ein Kopf kleiner ist als ich, und die Sie sich der Einfachheit halber am besten auch gleich sandfarben vorstellen wir werden einander bestimmt nicht verpassen Ob in Mann mit den PDF ↠ den Caf s und auf den Stra en, beim Zusammentreffen mit Fremden und Bekannten, ob auf Reisen oder zu Hause bei der Frau, die der Mann mit den zwei Augen vor vielen Jahren beim Chorsingen kennen und lieben gelernt hat, ob bei Rosaura, die ihm in ihrem Etablissement die merkw rdigsten Freuden zuteil werden l sst Zschokke ist ein Meister darin, die Dinge und Ereignisse im Erz hlen zu drehen und zu wenden, bis sie in einem fremden Licht ihre Selbstverst ndlichkeit verlieren und uns staunen machen.


8 thoughts on “Der Mann mit den zwei Augen: Roman

  1. Esther Esther says:

    Der Mann mit den zwei Augen gibt sich selbst einmal den Namen Bob, wird zum Schluss aber vom Autor als Philibert bezeichnet Sein Leben umfasst wohl einige Hochmomente und einige Tiefschl ge, die er scheinbar allesamt unbeteiligt durchlebt hat als Jugendlicher verehrte er einen jungen Mann, wurde von einem lteren Herrn vergewaltigt, verlor seinen Hund und seither mochte er niemanden mehr allzu nah an sich heranlassen Er lebte etwa 30 Jahre mit einer Frau zusammen, deren Vornamen er nicht ka Der Mann mit den zwei Augen gibt sich selbst einmal den Namen Bob, wird zum Schluss aber vom Autor als Philibert bezeichnet Sein Leben umfasst wohl einige Hochmomente und einige Tiefschl ge, die er scheinbar allesamt unbeteiligt durchlebt hat als Jugendlicher verehrte er einen jungen Mann, wurde von einem lteren Herrn vergewaltigt, verlor seinen Hund und seither mochte er niemanden mehr allzu nah an sich heranlassen Er lebte etwa 30 Jahre mit einer Frau zusammen, deren Vornamen er nicht kannte Auch umgekehrt wusste die Frau so gut wie nichts Pers nliches ber ihn Manchmal wollte er ihre Schenkel auseinanderbiegen und in sie eindringen Weder er noch die Frau redeten gerne und nach 30 Jahren wusste er nicht, ob sie zusammen oder eher nebeneinander gelebt haben Als die Frau vermutlich an einem Selbstmord stirbt, ist der Mann mit den zwei Augen 56 Jahre alt Er stellt fest, dass er die Frau wohl geliebt habe Er reist nach Harenberg, wie die Frau ihm geraten hatte und kehrt dort regelm ig bei der Barbesitzerin Rosaura ein Die irrsinnigen Erlebnisse setzen sich fort und werden erg nzt mit R ckblicken in seine Vergangenheit.Die Geschichte verl uft absolut flach und oberfl chlich Gef hle des Protagonisten sind selten und dr cken sich wenn berhaupt in seinen unertr glichen Monologen aus, in denen er unkontrolliert und unverst ndlich seine Gedankenspr nge preisgibt Im Laufe der Geschichte wird er depressiv und will sich schlussendlich erh ngen, ohne dabei jemandem Scherereien zu machen Selbst das l ste aufgrund der gleichg ltigen Pr sentation in mir weder Anteilnahme noch sonst etwas aus Der Mann mit den zwei Augen bezeichnet sich selbst als Empfindungsalbino , ich empfinde das ganze Buch als solches An einer Stelle wird er als dumm und ungebildet bezeichnet, ich fand ihn einfach unertr glich Zum Gl ck gibt es h here M chte, die allem, was auf Erden gedacht und getan wird, seinen Sinn verleihen und die also bestimmt auch den eben ge u erten Gedanken eine Bedeutungstiefe mitgeliefert haben, die zu erkunden dem Leser und dem Autor dieser Zeilen vorl ufig verwehrt bleibt Mein Gef hl durchweg Ich nehme an, dass der Autor eine Absicht verfolgt mit diesem Text, ich habe sie jedoch nicht verstanden F r jeden Leser war jedoch deutlich zu sp ren, dass denjenigen, der die Geschichte aufgeschrieben hatte, ganz andere Fragen umtrieben Ich sp rte nur, dass ich stundenlang Unsinn las


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *